Referenten 2016

Referenten im Programm 2016

Jan Bleckwedel, Bremen
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor DGSv, Systemischer Therapeut DGSF, Psychodramatherapeut DAGG/DFP, in eigener Praxis als Supervisor selbstständig.
Beratung von Organisationen und Leitungen, Coaching von Mitarbeitern und Führungskräften. Lehrsupervision. Seminare und Vorträge.
Michael Bohne, Hannover
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, einer der bedeutendsten Vertreter der Klopftechniken in Deutschland und deren prozess- und selbstbeziehungsorientierter Weiterentwicklung.Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher über Auftrittsoptimierung, Klopfen und PEP. Auftritts-Coach für Opernsänger und klassische Musiker.
Berit Brockhausen, Berlin
Diplom-Psychologin und approbierte Psychotherapeutin, seit 1985 spezialisiert auf Paar- und Sexualberatung, langjährige Mitarbeiterin im Familienplanungszentrum BALANCE (Berlin), Dozentin (DGfS, DGVT), Praxis für Paar- und Sexualtherapie in Berlin-Mitte. Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen.
Matthias Franz, Düsseldorf
Professor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Facharzt für Psychosomatische Medizin, Neurologie und Psychiatrie sowie Lehranalytiker und Gruppenlehranalytiker (DPG, DGPT, DAGG).
Michaela Huber, Göttingen
Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin und Ausbilderin in Traumatherapie, 1. Vorsitzende der Deutschen Sektion der ISSD.
Karin Jakubowski, Winsen/Luhe
Dr. phil., Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin der Ev. Lebensberatungsstelle Winsen/Luhe.
Roland Kachler, Esslingen
Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut,Klinischer Transaktionsanalytiker (DGTA), Systemischer Paartherapeut, Supervisor, Klinische Hypnose (MEG), Mitarbeit an der Landesstelle für psychologische Beratung in Stuttgart; eigenepsychotherapeutische Praxis; Vorträge und Workshops.
Christoph Kröger, Braunschweig
Priv.-Doz. Dr. phil. Geschäftsführender Leiter der Psychotherapieambulanz an der Technischen Universität Braunschweig.
Hartmut Ladwig, Rotenburg
Diplom-Sozialarbeiter, Ehe- und Lebensberater, Supervisor(EKFuL), bis 2013 Leiter der Ev. Lebensberatungsstelle Rotenburg/Wümme.
Tom Pinkall, Mannheim
Systemischer Therapeut und Supervisor, Lehrtherapeut am IF Weinheim, Lehrer für MBSR und ACT-Trainer, Diplom-Theologe.
Hans-Günter Schoppa, Hannover
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor (EKFuL, BDP), Psychodramatherapeut (DAGG/DFP), Leiter der Ev. Lebensberatungsstelle in Langenhagen, Fortbildungsreferent der Hauptstelle für Lebensberatung in Hannover.
Hanne Seemann, Heidelberg
Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, langjährige Tätigkeit in der Medizinischen Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg in Forschung, Lehre und Therapie mit Schwerpunkt psychosomatische Störungen, seit 2006 Psychotherapeutin in privater Praxis.
Inge Seiffge-Krenke, Mainz
Prof. Dr., bis 2013 Leiterin der Abteilung Entwicklungspsychologie der Universität Mainz. Unterrichtet an der IPU Berlin und der katholischen Universität Lima. Forschungsgebiete: Stress und Coping, Beziehungsentwicklung, Vaterforschung, Identität.
Psychoanalytikerin (DPV) und seit 20 Jahren in der Ausbildung und Supervision von Therapeuten (niedergelassen, in Kliniken und Beratungsstellen) tätig.
Nadine Stammel, Berlin
Psychologische Psychotherapeutin, Leitung der Forschungsabteilung des Berliner Behandlungszentrums für Folteropfer. Langjährige wissenschaftliche Erfahrung im Bereich psychischer Folgen von Krieg und Flucht sowie interkultureller Aspekten in der Psychotherapie.
Ralf T. Vogel, Ingolstadt
Prof. Dr.phil., Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Verhaltenstherapeut. Lehranalytiker und Supervisor. Honorarprofessor für Psychotherapie und Psychoanalyse an der Akademie für Bildende Künste in Dresden, private Praxis für Psychotherapie und Supervision in Ingolstadt.