- AUSGEBUCHT - Ressourcen aktivieren mit dem Unbewussten - Einführung in die Arbeit mit dem Zürcher Ressourcen-Modell ZRM

Beschreibung

In der psychologischen Beratung ist es von großer Bedeutung, nicht nur mit dem bewussten Verstand der Klienten/innen zu arbeiten, sondern auch deren Unbewusstes in die Arbeit mit einzubeziehen. Wie man mittlerweile wissenschaftlich gut fundiert zeigen kann, ist das Unbewusste wesentlich an Informationsverarbeitung, Motivation und Handlungssteuerung beteiligt.

Für die Universität Zürich wurde ein manualisiertes Selbstmanagement-Training entwickelt, das die Arbeit mit dem Unbewussten unter dem Aspekt der Ressourcenorientierung systematisch aufbaut. In dem Tages-Workshop erfolgt eine Einführung in die theoretischen Grundlagen des Zürcher Ressourcen Modells. Außerdem lernen die Teilnehmenden die Arbeit mit der Bildkartei zur Exploration des Unbewussten kennen, sowohl theoretisch als auch praktisch in Selbsterfahrung. Wenn die Zeit noch reicht, wird das Thema Motto-Ziele noch angeschaut. Bei Motto-Zielen handelt es sich um einen neu entwickelten Zieltyp, der es erlaubt, auf die innere Haltung der Klienten/innen ressourcenorientiert Bezug zu nehmen. Dieser Zieltyp ist in der Lage, das Unbewusste anzusprechen und ermöglicht nachhaltige Motivation für Veränderungen.

Themen:

Der Rubikon-Prozess der Handlungsphasen

Die Exploration des Unbewussten mit der ZRM-Bildkartei

Motto-Ziele als Zielkorridor für eine ressourcenaktivierende Haltung

Informationen zu den Ausführenden

Maja Storch

Wann

Eintrittspreis/Kosten

100 € Gebühr, ermäßigt 75 €