- AUSGEBUCHT - Emotionsfokussierte Paarberatung/-therapie (EFT) Vertiefung 2018

Beschreibung

Die Emotionsfokussierte Paarberatung/-therapie gilt allgemein als eine der wirksamsten Formen von Paarberatung/-therapie. Der Ansatz ist integrativ, und Konzepte der humanistischen Therapie, der Bindungstheorie und der systemischen Therapie werden verbunden.

Zentraler Fokus ist die emotionale Bindung zwischen den Partnern. Beziehungsprobleme werden als Folge einer Verletzung der gegenwärtigen Bindungsbeziehung verstanden.

Das Verfahren geht davon aus, dass Paare Beziehungsmuster entwickeln, die helfen, mit ihren Beziehungsängsten und –unsicherheiten umzugehen. Je größer die Beziehungsunsicherheiten sind, desto stärker gerät die Beziehung in eskalierende dysfunktionale Muster.

Die EFT ermöglicht den Paaren, die dysfunktionalen Beziehungsmuster zu erkennen, ihre emotionale Reaktivität zu deeskalieren, Beziehungsängste durchzuarbeiten und funktionale, sichere Beziehungsmuster zu entwickeln. Das Vorgehen ist auf die Interaktionen im Hier-und-Jetzt ausgerichtet. Berater/Therapeut und Klienten versuchen, wiederkehrende Muster auf dem Hintergrund der Geschichte von Bindungserfahrungen bzw. der Verletzung von Bindungsbedürfnissen zu verstehen, anzuerkennen und aufzulösen.

Voraussetzung für die Teilnahme sollte der Besuch der Einführung in die Emotionsfokussierten Paartherapie im Programm 2017 oder zumindest die Lektüre des Buches: Johnson, S. M. (2009): Praxis der Emotionsfokussierten Paartherapie sein.

In der Fortbildung werden die Phasen und Schritte der Emotionsfokussierten Paartherapie vertieft, anhand von Videos und Rollenspielen wird das therapeutische Vorgehen veranschaulicht.

Informationen zu den Ausführenden

Volker Thomas

Wann

Eintrittspreis/Kosten

80 € Gebühr, 50 € Gebühr ermäßigt