--- ABGESAGT --- Kinderschutz und Kindeswohlgefährdung in der Familien- und Erziehungsberatung

Veranstaltung Hanns-Lilje-Haus Hannover, Raum Göttingen, 01. April 2019

Start: 01.04.2019, 10:00 Uhr

Ende: 01.04.2019, 17:00 Uhr

Für: Mitarbeitende in Familien- und Erziehungsberatungsstellen

Leitung: Ute Schulewski

Begriffe wie Kindeswohlgefährdung, Gefährdungseinschätzung und Risikoabwägung sind für alle im Bereich der Jugendhilfe Tätigen besonders zu beachten. Die Hinzuziehung einer insoweit erfahrenen Fachkraft bei Kindeswohlgefährdung nach § 8 a/b SGB VIII ist durch Regelungen, strukturelle Erfordernisse und fachliche Qualifikation bedingt. Der rechtliche Rahmen, Gefährdungen wahrnehmen und einschätzen sowie Handlungsoptionen im Einzelfall und konzeptionelle Anforderungen sind zu berücksichtigen.
Die Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen in Leer stellt seit 2009 insoweit erfahrene Fachkräfte im Rahmen der Jugendhilfe für den Landkreis Leer zur Verfügung und entwickelte ein Konzept und einen Pool insofern erfahrener Fachkräfte. Auf dem Hintergrund dieser konkreten Beratungsarbeit werden Konzept und Erfahrungen in diesem Kontext referiert und anhand von Fallbeispielen konkretisiert. Eigene Fälle können ebenfalls eingebracht werden.

Abhängig von der Qualifikation der Teilnehmenden und deren Interessen wird die Schwerpunktsetzung des Seminartages erfolgen.

 

Seminarplätze : 20
Seminargebühr : 50 €
Seminargebühr für externe Interessenten/innen:  80 €

leibbrandt
Ulrike Leibbrandt
Knochenhauerstraße 33
30159 Hannover
Tel.: 0511/1241 694
Fax: 0511/1241 497

holzapfel
Agnes Holzapfel
Knochenhauerstraße 33
30159 Hannover
Tel.: 0511/1241 694
Fax: 0511/1241 497