In between?! Bikulturelle Familien in der Beratung

In bikulturellen Familien spielt die Erfahrung einer anderen kulturellen Herkunft und Bindung, manchmal auch einer anderen Religion, eine Rolle. Bestimmte Rahmenbedingungen wie die wirtschaftlichen Verhältnisse, die Erwartungen an Partnerschaft und Erziehung, ein unterschiedliches Rollenverständnis sowie Strategien zur Konfliktlösung stellen große Herausforderungen dar, die zur Zerreißprobe oder zum Lernort für neue Chancen für die Familie werden können. Die Situation im Beratungssetting mit bikulturellen
Familien gleicht einem Seiltanz. Berater*innen können mit Situationen konfrontiert werden, die Fremdheit, Angst, Abwehr oder Unsicherheit erzeugen. Von Bedeutung sind Wissen und die eigene Erfahrung über andere kulturelle Werthaltungen, Normen, Verhaltensweisen
und Moralvorstellungen. Dies kann jedoch auch zu Stereotypisierungen führen und somit die beraterische Beziehung stören. Der Fachtag wird sich auf dem Hintergrund dieser Überlegungen folgenden Schwerpunkten widmen: Dynamik
(unterschiedlicher) Rollenverständnisse und Wertevorstellungen, Kultur und Fremdheit, Beratungsbeziehung im bikulturellen Setting sowie Kompetenzen für die Beratung bikultureller Familien.

Informationen zu den Ausführenden

Martin Merbach

Wann

Eintrittspreis/Kosten

95,00 €, ermäßigt 65,00 €